Archive for the ‘Gesellschaft’ Category

Das aktuelle Tagesgeschehen macht es nicht immer leicht Themen möglichst objektiv zu beleuchten. Mit völligem Unverständnis nahm ich gestern die Fotos der schönsten Nationalspielerinnen Deutschlands im aktuellen Playboy sowie den expert Frauenfußball-WM 2011 Werbespot wahr. Mein erster Reflex: diese Form der (Selbst)Darstellung steht im Widerspruch zur Anerkennung des Frauenfußballs sowie einer damit verbundenen Gleichberechtigung auf […]


Endlich einen Beitrag (Fall Kachelmann: Vergewaltigung ist mit Objektivität nicht beizukommen) zu lesen, der sich reflektiert mit dem Ausgang und den Auswirkungen des Kachelmann-Prozesses befasst, führt wie ich gestern und heute wieder einmal eines besseren belehrt wurde zu Kommentaren, die sich im Bereich des Kopfschüttelns bewegen und sich in das sonst und größtenteils überall in […]


Menschen jubeln nach dem Tod des Terroristenführers Osama bin Laden. Osama bin Laden als das personifizierte Böse. Der vermeintliche Sieg über das Böse lässt das Gute hervortreten. Oder etwa nicht? Mein Entweder/Oder bezeichnet zuallernächst nicht die Wahl zwischen Gut und Böse, es bezeichnet jene Wahl, mit der man Gut und Böse wählt, oder Gut und […]


Gestern in einem Taxi irgendwo in Berlin kommentierte ich mit schielenden Augen und vehementer Ablehnung auf die Frage meiner Begleitung, ob ich das Hochzeitsgeschehen um Kate und William denn auch mitverfolgt hätte. Kaum hatte ich begonnen, drehte sich der Taxifahrer um und berichtete mit strahlenden Augen von der traumhaften Hochzeit, deren Schönheit und zu spürenden […]


Angeregt durch den Text „Let’s talk about love!“ von Antje Schrupp komme ich mal wieder nicht aus dem Nachdenken raus. Was ist es denn nun eigentlich, was so viele Denker_innen über Jahrtausende hinweg beschäftigt und noch immer nicht hat greifbar werden lassen? Trotz der unterschiedlichen (wissenschaftlichen) Perspektiven und Blicke auf die Liebe findet diese keine […]


Zwei Beiträge aus der letzten Woche treiben mich schon wieder in pornografische Gedanken. Oder so ähnlich. Jedenfalls ließ sich auf Spiegel Online die Mitteilung finden, dass der weltweit erste Pornofilm im 3-D-Format in Hongkong erfolgreicher gestartet ist als der Hollywood-Schlager „Avatar“. Auch wenn ich mir nicht einmal vorstellen mag wie sich ein nackter Hintern oder […]


Da ist der Mensch mit dem perfekten Lebenslauf, der zielstrebig nach der Schule den Weg zu einer Spitzenuniversität sucht und das Studium innerhalb kürzester Zeit und mit sehr gutem Abschluss und dazu noch mit vielen (Auslands-)Praktika hinter sich bringt. Geschmückt mit guten Noten, politischem oder wahlweise ehrenamtlichem Engagement, möglichst vielen Fremdsprachenkenntnissen und Hobbies wie die […]